Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Emailadresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

2014_2015

Leo Lions Aktionstag (Merkur) 2015

Leo Lions Aktionstag (Merkur) - Bilder


Projekt Alexander 2014

Alexander Schneider - Teil - 2

=> Fortsetzung aus dem Clubjahr 2011_2012

Im Juni 2013 hat Alexander die Handelsschule mit Erfolg abgeschlossen

Sein Ziel war eine Anstellung, in der er sein Können unter Beweis stellen kann, um ein selbständiges und finanziell unabhängiges Leben zu führen. 

Seine Selbständigkeit beweist Alexander seit 2014. Er hat seine betreute Wohngemeinschaft verlassen und lebt in einer eigenen kleinen Wohnung im dritten Bezirk. Auch hier haben wir mit Hilfe von Sponsoren bei der Einrichtung geholfen. 

Projekt Alexander 2014 - Bilder

 

Lionsday 2014

LIONS-DAY 2014 

Nach einem 3/4 Jahr Vorbereitungszeit, viel Überzeugungsarbeit in den Clubs war es endlich so weit, dass Lions sich zum ersten Mal auf dem Rathausplatz präsentieren konnten. Genau 30 Clubs aus dem Distrikt Ost, aber auch Teilnehmer aus den anderen beiden Distrikten wollten ihre Arbeit zeigen. In unserem Zelt präsentierten unser Partnerclub Wien Ostarrichi und Wien Stadtpark und wir unsere Projekte. Die Schautafel wurde von Gerhard besonders gestaltet. Auf dunkelblauen Filz wurden die Fotos von unseren Partnerhunden und anderen Activities liebevoll auf gepinnt. Besonders die Hundefotos animierten die Besucher zum Fragen. In einem zweiten Zelt boten wir Löwenschminken und Löwenzeichnen an. Brigittes junges Team konnte sich zeitweise vorm Ansturm der jungen und „alten“ Kinder kaum retten. Das Ergebnis dieser Arbeit konnte von den Besuchern bewundert werden.

Für unsere Mitglieder gab es den ganzen Tag genug zu tun, denn auch die Hüpfburg wurde zeitweise von uns betreut. Am Abend, vor dem Wegräumen, bei dem wir auch Spitze waren, konnten einige von uns es sich in den Liegestühlen bequem machen. Speis und Trank, und gute Musik waren Belohnung für die Arbeit von uns allen.

Wir Mitglieder des LC Wien St. Rochus können mit unserer LF Gertraud Baerenklau, der Erfinderin des Lions Day, stolz auf diesen erfolgreichen Lions Day sein.

Lionsday 2014 - Bilder

Lionsday 2014 - der kleinste Löwe


3333 Tage im Dritten

Lions Club Wien St. Rochus  -  3333 Tage im dritten Bezirk

Gegründet wurde der Lions Club Wien St. Rochus am 31.Mai.2005.

Den offiziellen Status als Mitgliedsclub von Lions International bekam er bei seiner Charter Night am 8. Oktober 2005 mit der Verleihung der Charter Urkunde im Hilton Vienna am Stadtpark.
Bis zur Eröffnung dieser Ausstellung am 14. November 2014 sind 3333 Tage vergangen. In dieser Zeit haben Menschen im dritten Bezirk uns oft nur durch den Punschstand wahrgenommen.
In zwei Räumen des Bezirksmuseums Landstraße boten wir Besuchern die Möglichkeit, sich über das breite Spektrum, was der LC Wien St. Rochus in dieser Zeit erreicht hatte, zu informieren.
Im ersten Raum fand man Infos über die Leistungen der Internationalen Lionsbewegung.
Im zweiten Raum wurden die 3333 Tage auf dreizehn Schautafeln dargestellt.
Verschiedene Veranstaltungen wie Punschstand, Frühschoppen und Brunch, Opernkonzerte und Lions Day zeigten unsere Öffentlichkeitsarbeit.
Von unserer  Hauptaktivität der Anschaffung von Partnerhunden für besondere Menschen waren die  Besucher besonders beeindruckt.
Am 3333. Tag konnten wir zur Eröffnung Governor Dr. Karl Brewi und viele Lionsfreunde aus anderen Wiener Clubs begrüßen.
Besonders spannend war der Besuch der Ausstellung für Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse aus dem GRg Hagenmüllergasse und Marwa W., unsere Siegerin beim Friedensplakatwettbewerb.
Am 3371, Tag kam Bezirksvorsteher Erich Hohenberger mit seiner Gattin zur Finisage,

LF Erich Hohenberger bedankte sich für unsere Hilfe für Menschen im dritten Bezirk und versprach uns auch in Zukunft zu unterstützen.

3333 Tage im Dritten - Bilder

Blindenführhund

Ein Blindenführhund für Frau Simone Gruber

Kaum hatten wir im Herbst beschlossen, dass unsere nächste Activity am Punschstand zur Finanzierung eines fünften Partnerhundes dienen sollte, informierte LF Fritz Lechner und Zonenleiter Franz Groß über das Ansuchen von Frau Gruber.

Sie bat LIONS um Unterstützung, um ihren Blindenhund Cyan ausfinanzieren zu können.11 600 Euro waren noch offen. Bei der Zonensitzung erklärten sich alle Clubs bereit, einen entsprechenden Beitrag zu leisten.Da Frau Gruber im 3. Bezirk wohnt, erklärte sich unser Club bereit, die Patenschaft für diese Activity zu übernehmen.Mitte

Dezember stand fest, dass der LC Wien Albertina, LC Wien Ambassador, LC Wien Johann Strauß, LC Wien Laudon, LC Wien Ostarrichi, LC Wien Vindobona und LC Wien St. Rochus  9 500 Euro für den Blindenführhund Cyan bezahlen konnten.

Am 27. Jänner 2015 war es so weit. Wir konnten am Clubabend gemeinsam mit Vertretern aus allen beteiligten Clubs Frau Gruber offiziell den Scheck überreichen.Für alle Anwesenden und vor allem für Hundekenner war es ein besonderes Erlebnis nicht nur Frau Gruber sondern auch ihren wunderschönen Begleiter Cyan, einen heute schon seltenen Königspudel kennengelernt zu haben.

Blindenführhund - Bilder

Lions Brunch mit dem Agnes Palmisano Trio

Brunch mit dem Agnes Palmisano Trio

Nach dem Erfolg mit Ernst Molden 2014, freuten wir uns im Herbst ganz besonders über die Zusage von Agnes Palmisano, bei unserem Brunch am 1. März 2015 mit ihrem Trio aufzutreten.
Es ist unser 10. Wienerlied Konzert, wir befinden uns wieder im LaWie und die Vorbereitungen bereiten uns Spaß - nur zum Tombolapreiseeinpacken benötigen wir noch immer viele Stunden :-(
 
Sonntag 1. März 2015, Wolfgang Manhard und sein Team bauen das Buffet auf. Alle Löwinnen und Löwen sind start bereit und warten auf die Gäste.
Die Freude ist groß, als Agnes Palmisano mit Helmut und Maria Stippich erscheinen, Wienerliedkenner wissen, dass uns ein außergewöhnliches Konzert bevorsteht.
Bevor es damit los geht, können sich unsere Gäste am kalten Buffet stärken.
Und dann beginnt Agnes „unplugged“. Es ist ein Vergnügen zu erfahren, dass jeder irgenwie „dudeln“ kann und somit ein Teil des „immateriellen Weltkulturerbes der UNESCO“ ist.
Begleitet von Helmut und Maria Stippich  schafft Agnes Palmisano mit „So juchazt mei Bua“, „In da Liab muass a Abwechslung sein“, „Nehmens an Alten“ und „Alois!!!“ den Spagat zwischen unterhaltsamer Volksmusik auf der einen und Kunstmusik auf der anderen Seite. Ungemein facettenreich offenbart sich ihre Darbietung als immens mitreisendes und buntes Musikerlebnis, das vom ersten Ton an begeistert.
 
Nach dem Konzert, der Hunger ist groß, können unsere Gäste das Buffet, das von den Petrus & Paulus Stuben zur Verfügung gestellt wird, weiter genießen.
 
Um den Kindern des SPZ Leopldsgasse wieder einen „Tag im Schnee“ zu ermöglichen, haben wir eine große Tombola vorbereitet. Die Versteigerung wird Dank der tatkräftigen Unterstützung unseres Governors Dr. Karl Brewi ein großer Erfolg. Governor und Präsidentin Ingrid Krassnitzer überreichen der Direktorin des SPZ Monika Kink einen Scheck über 1.800 Euro.
 
Tombolapreise abholen, noch etwas essen und trinken, mit Freunden plaudern,... der Brunch geht zu Ende. Alle sind zufrieden und freuen sich über diese erfolgreiche Activity.
Danke an alle Lions und an Wofgang Manhard und sein Team, die diesen Erfolg ermöglicht haben.

Lions Brunch mit dem Palmisano Trio - Bilder

Clubreise nach Basano del Crappa 2015

Die diesjährige Clubreise vom 23.4. bis 26.4.2015  führte uns nach Bassano del Grappa, ein lieblicher Ort in der Provinz Vicenza.
 
Wir konnten folgendes besichtigen und genießen:
Hotel Brennero, mit einfühlsamen Chef und Nachtportier (zuständig für das  Schlummergetränk)
Monte Grappa, höchster Berg der Provinz  (1742 m), monumentales Kriegerdenkmal im Schnee u. Nebel.
Destilaria CAPO VILLA in Rosa,  der Besitzer lehrte uns Grappa verkosten (immer gleicher Finger) 
Marostica,  ein Ort wo Lebendschach mit historischen Kostümen gespielt wird.
Die Spielzeit ist jedoch nur im Juni, daher Besuch der Kirche.
Vicenza der Hauptort der Provinz , Besuch des Teatro Olimpico sowie der Basilica Palladiana.
Destilaria Nardini, am Anfang von Ponte Vecchio, besteht seit 1779 in der 7. Genertion.
Restaurant TREVISANI, feierliches Dinner mit abschließender  Grappa Verkostung im Kellergewölbe.
Beim Einkauf im „SILVELLO“ in Bassano, lernten wir den Schatzmeister vom LC Bassano kennen, da auch er die Lions-Nadel trug.
 
Trotz verschiedener Navi-Systeme (Helga, Resi etc.) haben wir alle unsere Ausflugsziele erreicht und sind gesund wieder zu Hause angekommen.
 
Herzlichen Dank an Gerhard & Helma für die tolle Organisation.

Clubreise nach Basano del Grappa - Bilder

Lionsday 2015

LIONS-DAY 2015

Nach dem Erfolg des Lions Day im vergangenen Herbst war der zweitägige Auftritt auf dem Rathausplatz für unseren Club eine Herausforderung.

Die großen Themenkreise dieses Lions Day waren Jugend, Soziales, Hunger und Umwelt

Für unser Angebot Löwenschminken und Löwenzeichnen stand uns ein ganzes Zelt in sehr guter Lage zur Verfügung.

Um nicht nur Kinder in unserem Zelt zu schminken, sondern auch Erwachsenen über die Leistungen unseres Clubs zu informieren, hatten Gerhard und Herbert auf unserer blauen Wand das Thema „Partnerhunde“ von St. Rochus gestaltet.

Brigitte und Elisabeth managten mit ihren jungen Helferinnen ausgezeichnet das Löwenschminken und wurden dabei von den Lionsdamen unseres Clubs tatkräftig unterstützt.

Erfreulich für uns war das Interesse der Besucher an der Clubarbeit für unsere Partnerhunde

Blacki, Flo, Alpha, .... und Cian.

Nach getaner Arbeit konnten die Clubmitglieder am Samstagabend nicht nur das ausgezeichnete Catering, sondern auch die musikalischen Auftritte der Gruppe „Die Bodenständigen“ und Saxo Lady Daniela Krammer genießen.

Ein Dankeschön gebührt allen Clubmitgliedern und Angehörigen, die diesen 4. Lions Day tatkräftig unterstützt haben.

Lionsday 2015 - Bilder

Jumelage Chiemsee 2014

Die von unserem Partnerclub Freilassing-Salzburger Land liebevoll vorbereitete Jumelage 2014 führte uns vom 3. bis 5. Oktober an den Chiemsee.

In Seebruck, einem bezaubernden Dörfchen, erwartete uns im Hotelzimmer schon die erste Überraschung. Unsere Lions-Freunde hatten für jeden Teilnehmenden als Willkommensgeschenk ein handgearbeitetes Keramikschälchen mit dessen Vornamen sowie ein hübsches Stimmungsfoto des Chiemsees auf Leinen platziert.

Nach dem ersten, beim Hafen Wirt in Seebruck gemeinsam verbrachten fröhlichen Abend, besuchten wir dann am Samstagmorgen die Herreninsel. Dort besichtigten wir das größte aller von König Ludwig II errichteten Bauwerke, das beeindruckende Schloss Herrenchiemsee. Danach ging es weiter per Schiff zur wunderschönen Fraueninsel. Gestärkt vom Mittagsimbiss beim Inselwirt, ließen wir uns von Lions-Freund Georg Klampfleuthner „seine“ Insel – er lebt seit langem dort – zeigen. Und hier waren wir auch zu Besuch in jenem Töpfer-Atelier, in dem unsere hübschen Keramikschälchen geschaffen wurden.

Im eindrucksvollen, schönen Rahmen vom Gut Ising in Chieming war unser festlicher Jumelage-Galaabend gut eingebettet. Die gemeinsam verbrachten Stunden, das Einander-näher-kommen, die Jumelage-Zeremonie waren wunderschön. Sinn und Zweck von Jumelagen -  einander besser kennenzulernen, sich freundschaftlich zu verbinden - wurden an der Jumelage 2014 aufs Beste erfüllt. Unsere Freunde vom LC Freilassing – Salzburger Land haben uns mit ihrer ausgezeichneten Organisation und der liebevollen Fürsorge wunderschöne und unvergessliche Stunden geschenkt.

Am Sonntagmittag dann, nach einem abschließenden und interessanten Besuch des Römermuseums Bedaium in Seebruck, trennten sich unsere Wege wieder. Wir alle kehrten zurück in unseren Alltag, reicher an ein paar guten Erinnerungen.Die von unserem Partnerclub Freilassing-Salzburger Land liebevoll vorbereitete Jumelage 2014 führte uns vom 3. bis 5. Oktober an den Chiemsee.

In Seebruck, einem bezaubernden Dörfchen, erwartete uns im Hotelzimmer schon die erste Überraschung. Unsere Lions-Freunde hatten für jeden Teilnehmenden als Willkommensgeschenk ein handgearbeitetes Keramikschälchen mit dessen Vornamen sowie ein hübsches Stimmungsfoto des Chiemsees auf Leinen platziert.

Nach dem ersten, beim Hafen Wirt in Seebruck gemeinsam verbrachten fröhlichen Abend, besuchten wir dann am Samstagmorgen die Herreninsel. Dort besichtigten wir das größte aller von König Ludwig II errichteten Bauwerke, das beeindruckende Schloss Herrenchiemsee. Danach ging es weiter per Schiff zur wunderschönen Fraueninsel. Gestärkt vom Mittagsimbiss beim Inselwirt, ließen wir uns von Lions-Freund Georg Klampfleuthner „seine“ Insel – er lebt seit langem dort – zeigen. Und hier waren wir auch zu Besuch in jenem Töpfer-Atelier, in dem unsere hübschen Keramikschälchen geschaffen wurden.

Im eindrucksvollen, schönen Rahmen vom Gut Ising in Chieming war unser festlicher Jumelage-Galaabend gut eingebettet. Die gemeinsam verbrachten Stunden, das Einander-näher-kommen, die Jumelage-Zeremonie waren wunderschön. Sinn und Zweck von Jumelagen -  einander besser kennenzulernen, sich freundschaftlich zu verbinden - wurden an der Jumelage 2014 aufs Beste erfüllt. Unsere Freunde vom LC Freilassing – Salzburger Land haben uns mit ihrer ausgezeichneten Organisation und der liebevollen Fürsorge wunderschöne und unvergessliche Stunden geschenkt.

Am Sonntagmittag dann, nach einem abschließenden und interessanten Besuch des Römermuseums Bedaium in Seebruck, trennten sich unsere Wege wieder. Wir alle kehrten zurück in unseren Alltag, reicher an ein paar guten Erinnerungen. 

Jumelage am Chiemsee 2014 - Programm

Jumelage am Chiemsee 2014 - Bilder

Punschstand 2014

Zum 10. mal verbrachten wir wieder viel Zeit in unserer Punschhütte vor dem Sünnhof.

Am 15. November war es soweit, dass nach einigen Vorbereitungstagen unsere Hütte offiziell in Betrieb gehen konnte.

Gerhard hatte entzückende Fotos von Golden Retriever Welpen aufgehängt. Diese waren oft der Aufhänger, mit unseren Besuchern ins Gespräch zu kommen und ihnen zu erzählen, dass wir mit ihrer Spende wieder einen Partnerhund erwerben wollen.

Drei Höhepunkte gab es während der 35 Öffnungstage.

Am 21. 11. besuchte Bezirksvorsteher Erich Hohenberger unseren Punschstand. Unser LF Erich animierte Landstraßer Bürgerinnen und Bürger nicht nur zu einem Gespräch, sondern auch zum Trinken von unserem ausgezeichneten weißen und roten Glühwein. Auch der Beerenpunsch fand großen Anklang.

Am 10. Dezember traten wie in den vergangenen Jahren die Super Singers, Schülerinnen und Schüler aus der Musikmittelschule Dietrichgasse auf.

Unter der Leitung von Robert Novacko und Thomas Urbauer am Keyboard konnten sich unsere Besucher nicht nur an Weihnachtslieder erfreuen, sondern sangen auch eifrig mit.

Der Auftritt der Jagdhornbläser Purkersdorf am 15. Dezember an unserem Punschstand hat ebenfalls Tradition. Die Männer und Frau im grünen Lodenmantel und Trachtenhut lockten mit ihren Jagdweisen die Menschen an. Damit niemanden, vor allem den Spielern, nicht kalt wurde, schenkten wir fleißig unsere heißen Getränke aus.

Am 23. Dezember war dann letzter Punschtag. Alle waren froh, dass diese intensive Zeit vorüber war. Von unserem Hund haben wir Kopf, Schwanz und ....... schon erarbeitet. 

Punschstand 2014 - Bilder

Friedensplakatwettbewerb 2014

Lions Clubs International

Friedensplakatwettbewerb 2014/2015

Thema: „Frieden, Liebe und Verständnis“

Seit 27 Jahren beschäftigen sich im Rahmen des Friedensplakatwettbewerbs Kinder aus 208 Ländern aus der ganzen Welt mit dem Thema Frieden.

Zu Schuljahresbeginn erfuhren wir zu unserer großen Freude, dass 3 Schulen aus dem Bezirk, das Gymnasium Hagenmüllergasse, das Gymnasium Kundmanngasse und wie in den vergangenen Jahren die NMS Dietrichgasse mit insgesamt 12 Klassen am Friedensplakatwettbewerb teilnehmen werden.

Beim Ganslessen am 11. November waren alle Clubmitglieder gefordert und wählten aus ca 230 Zeichnungen die Klassen- und Schulsieger.

Die Schulsiegerplakate von Marwa Wezza GRg Hagenmüllergasse, Kiril Dimitov GRG Kundmanngasse und Alexandra Fikic NMS Dietrichgasse wurden im Distrikt Ost (Wien, NÖ, Burgenland) eingereicht.

Marwas Arbeit hatte die Clubmitglieder tief beeindruckt, und somit war die Überraschung nicht ganz so groß, als wir Anfang Dezember von LF Wolfgang Trenner erfuhren, dass Marwa Siegerin im Distrikt Ost und Dritte im Gesamtdistrikt Österreich geworden war.

Zu diesem Erfolg gratulierten BV Erich Hohenberger, Governor Dr. Karl Brewi und Präsidentin Ingrid Krassnitzer den Siegerinnen und Siegern anlässlich eines Empfangs im Amtshaus am 11. Februar 2015. Ein Sparbuch für Marwa und Libro Gutscheine für die Schul- und Klassensieger waren eine wohlverdiente Belohnung für die Arbeit der Kinder.

Einen ganz besonderen Dank wollen wir, die Mitglieder des LC Wien St. Rochus den Professorinnen und Professoren der teilnehmenden Schulen aussprechen:

Frau Professor Seywald und Frau Professor Pieber und vor allem Herr Professor Fürst aus dem GRG Hagenmüllergasse, Frau Professor Peyrer-Heimstätt aus dem GRg Kundmanngasse und Frau Dipl. Päd. Zogmann aus der NMS Dietrichgasse, bitte unterstützen sie uns mit ihren Schülerinnen und Schülern beim Internationalen Friedensplakatwettbewerb 2015/2016 zum Thema „Frieden teilen“ wieder so tatkräftig

Friedensplakatwettbewerb 2014 - Bilder

Neuaufnahme und Besuch vom Distrikt Governor und Zonenleiter

Aufnahme von Karin Rohrer-Blaschke

Der Besuch des amtierenden Governor ist eine besondere Auszeichnung für unseren Club.
Dr. Karl Brewi hatte seinen Besuch für den 24. Februar 2015 angekündigt.
Um 19:00 Uhr konnten wir Karl mit seiner Frau Bettina - sie ist Präsidentin unseres Patenclubs Wien FOCUS - und auch unseren Zonenleiter Franz Grohs begrüßen.
Zu Karl haben viele von uns ein besonderes Verhältnis: Wir kennen ihn als Chef vom Lions Day am Rathausplatz, als interessierten Besucher unserer Museumsausstellung „3333 Tage im Dritten“ und als Ehrengast bei der Feier für unsere Friedensplakatsiegerin im Amtshaus.
Karl hatte für Elisabeth Rechberger, Marietta Preis und Brigitte Dietrich eine spezielle Auszeichnung für ihre 10- jährige Mitgliedschaft aus Oak Brooke mitgebracht.
Aber auch wir hatten etwas Besonderes vorbereitet.
Karin Rohrer - Blaschke wurde feierlich in unseren Club aufgenommen. Governor, Zonenleiter und alle Mitglieder hießen unser jüngstes Mitglied herzlich willkommen.

Lions in Concert 2015

VERDI - EINE ZEITREISE MIT GUISEPPE

21. MAI 2015, 19:00 UHR FESTSAAL IM AMTSHAUS

KARL BORROMÄUSPLATZ 2 1030 WIEN

Dieser Titel entstand bei den Vorbereitungsgesprächen zu diesem Konzert im Sommer 2014. Verdis Opern sind eine Zeitreise durch Epochen und Jahrhunderte.
Regina Renzowa hat zum dritten Mal unter der Patronanz von LF Gerhard Schweiger diese Reise gemeinsam mit Otoniel Gonzaga, Gisela Theisen, Thomasz Pietak, Sachiko Kurokawa, Stefan Tanzer und am Klavier Mami Teraoka und Thomas Böttcher für uns gestaltet.
Am Beginn stand als Überraschung ein Walzer aus dem bekannten Film „Der Leopard“.
Höhepunkt vor der Pause war das Violinsolo des jungen Dänen Joen Mikkel Simonson aus „I Lombardi alla prima Crociata“.
Arien, Duette und ein Terzett aus Aida, Nabucco, Macbeth, Otello, Don Carlo, Rigoletto, La traviata und anderen Opern begeisterten unsere Besucher.
Dank der Spendenfreudigkeit unseres Publikums können wir unseren Beitrag für den Blindführhund Cian von Frau G. leisten.

 

Lions in Concert 2015 - Info

Lions in Concert 2015 - Bilder